Michael Hein

heinDr. Michael Hein ist Humboldt Post-Doc Fellow an der Humboldt-Universität zu Berlin. Nach einem Studium der Politikwissenschaft, Ost- und Südosteuropawissenschaften und Journalistik an der Universität Leipzig (Magister-Abschluss 2006) war er bis 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Greifswald. Dort promovierte er 2012 mit einer Arbeit über Verfassungskonflikte zwischen Politik und Recht in  Bulgarien und Rumänien. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Verfassungspolitik, Verfassungsgerichte, konstitutionelle Erschwernis- und Ewigkeitsklauseln, die Regierungssysteme Bulgariens und Rumäniens, sowie die Systemtheorie.

Untersuchungsländer: Bulgarien, Rumänien

Aktuelle Publikationen:

  • Ewert, Stefan/Hein, Michael: Der Einfluss der Verfahrensarten auf die Politisierung europäischer Verfassungsgerichte. Deutschland, Bulgarien und Portugal im Vergleich. In: Politische Vierteljahresschrift 57 (2016) 1, S. 53–78.
  • Hein, Michael: Bulgarien: Mehr Demokratie durch Online­-Wahlen? In: Südosteuropa Mitteilungen 55 (2015) 6, S. 46–63.
  • Hein, Michael: The Fight against Governmental Corruption in Romania. From the Misuse of Constitutional Rules to Irreversible Results? In: Europe-Asia Studies 67 (2015) 5, S. 747–776.

Kontakt: michael.hein (at) hu-berlin.de